/ Kursdetails

N21120 vhs.online: Lügenbilder und Fake-News - gibt es nicht erst seit Photoshop

Beginn Di., 31.01.2023, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1 Termin, Livestream via zoom
Kursleitung Karsten Rose

Gelogen und betrogen wird in der Fotografie seit Anfang an. Schon ein "normales" Foto spiegelt nicht die Wirklichkeit wieder, da immer nur ein Ausschnitt aus dem Leben gezeigt wird. Die normale Fototechnik, Blende, Belichtungszeit, Brennweite und Perspektive verändern ein Bild. Doch auch bei der alten Dunkelkammertechnik wurde schon früher getrickst, verändert und verschiedene Bildteile zu einem zusammengesetzt. Seit der Digitaltechnik ist dies wesentlich einfacher geworden, ob im normalen Foto oder bei Filme. Werbung hat schon immer "gelogen". Das weißeste Weiß, das sauberste Geschirr, die gesündeste Süßigkeit, weil Vitamine drin sind - wer es glaubt! Aber auch bei den Nachrichten gab es schon immer so manch merkwürdige "Nachrichten und Dokumentationen" auf diversen Sendern oder in Boulevardblättern.
Leider wird es uns zur Zeit wieder vor Augen geführt, wie Fake News oder Fake Bilder wirken: Szenen vom Krieg in der Ukraine mit "realen Filmaufnahmen", die aber aus Computerspielen geklaut wurden. In diesem Vortrag möchte ich Ihnen anhand einiger dieser Fake-Fotos zeigen, wie man diese Manipulationen macht.

Dieser Vortrag ist auch für Kinder und Jugendliche geeignet, damit diese eine Vorstellung davon bekommen, wie manipuliert wird, und damit vielleicht besser umgehen bzw. diese erkennen können.

In Kooperation mit der vhs Oberland.




Kursort

Internet




Termine

Datum
31.01.2023
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Internet